Räucherfische

Kalträuchern

Das Kalträuchern erfolgt bei 20-24 °C mit Buchenholz, der Räuchervorgang dauert 48 Stunden und ist in Räucherphasen und Frischluftphasen unterteilt. Durch das einsalzen verliert das Filet Wasser und wird so haltbar gemacht.

Ob Lachsforellenfilets mit Pfeffer oder Dill, oder Räucherlachs geschnitten … kaltgeräucherte Fischfilets sind immer eine besondere Delikatesse.

Heißräuchern

Beim Heißräuchern wird der Fisch in mehreren Rauch und Heizen Phasen in unserem Räucherofen, über 4 Stunden im Kern auf 76 *C erhitzt. Durch die Temperatur und die vorherige Salzung wird er gegart und haltbar gemacht. Man spricht auch vom warm Rauch.

Aus unserer Räucherkammer zaubern wir Räucherfische wie Forellen, Lachsforellen, Aale, Saiblinge und die geräucherten Fischfilets.

Auf Kundenwunsch räuchern wir auch Karpfen, Wels und Stör Filets …